Kooperation mit Landwirten

Landwirtschaft für unsere Natur

„Hallo Nachbar“ – Aktion für mehr Toleranz beim Begegnungsverkehr auf Feldwegen

Die durch bäuerliche Landnutzung entstandenen Biotopstrukturen wie z.B. Hecken oder Kopfweiden, die wertvolle Lebensräume für heimische Pflanzen- und Tierarten darstellen, sind durch die fortschreitende Siedlungsdichte in ihrem Fortbestand gefährdet und müssen durch Pflanzmaßnahmen erhalten werden. Schnell erkannte die Grüne Nachbarschaft den akuten Handlungsbedarf und rief eine bis dato einmalige Kooperation mit Landwirten ins Leben.

Agrarstudie für Kooperationen
2001 wurde der Grundstein für diese erfolgreiche Zusammenarbeit gelegt. Eine Machbarkeitsstudie untersuchte, welche ökologischen Schnittstellen und Kooperationsbereiche zwischen landwirtschaftlichen Betrieben und Kommunen bestehen. Die Ergebnisse der Studie zeigten Felder der möglichen Zusammenarbeit auf, von der beide Parteien nachhaltig profitieren.

Landwirte werden zu Landschaftspflegern
Heute tragen Landwirte mit Pflegemaßnahmen dazu bei, diese natürlichen Lebensräume zu sichern. Sie sind mit den nötigen Maschinen ausgestattet, mit den anfallenden Arbeiten vertraut und führen diese sachgerecht. In Bietigheim-Bissingen und Ludwigsburg arbeiten Landwirte und Kommunen z.B. bei Hecken-, Ufergehölz- und Kopfweidenpflege sowie der Erhaltung von Streuobstwiesen seit Jahren erfolgreich zusammen. So kommt ergänzend zum Berufsfeld des Landwirts eine anerkannte Zukunftsausgabe als Landschaftspfleger hinzu.
Weitere Informationen: Fairness Tipps (pdf, 26KB)

Landwirtschaft und Landschaft erleben und verstehen
In Zusammenarbeit mit der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg wird für Kindergarten- und Grundschulpädagogen die Seminarreihe “Landwirtschaft und Landschaft erleben und verstehen” angeboten. Die Seminare werden durch Exkursionen zu den Bauernhöfen des “Höfeverbunds Grüne Nachbarschaft” ergänzt.

Lebensmittel direkt vom Erzeuger
Sehen Sie doch einfach mal nach, was der Bauer zu bieten hat! Denn viele bäuerliche Erzeugnisse können frisch und in bester Qualität auf den Höfen direkt erworben werden. Mit dem Kauf direkt beim Erzeuger spart man Verpackungsmaterial und Energie, fördert umweltverträglich erzeugte Landwirtschaftsprodukte und Ressourcen schonende Produktionsweisen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Direktvermarkter-Broschüre des Bauernverband Kreis Ludwigsburg (pdf, 4,9 MB)


'http://www.gruene-nachbarschaft.de/wp-content/uploads/hg.jpg',