Termine & News der Grünen Nachbarschaft




News vom 13. August 2020

Mobile Obstpresse Terminvergabe

Streuobstbesitzer aufgepasst! Die Mobile Obstpresse kommt für die Grüne Nachbarschaft wieder nach Ingersheim, Bietigheim-Bissingen und Tamm.

Terminvergabe für Apfelsaftaktionen mit der Mobilen Obstpresse 2020.
Bitte unbedingt beachten: Die Teilnahme an den Aktionstagen der Mobilen Obstpresse ist Corona-bedingt nur mit Mund- und Nasenbedeckung möglich.
Schulen und Kindergärten können gerne ihr Obst anliefern, die Kinder können allerdings aus gegebenem Anlass nicht bei der Saftpressaktion mit dabei sein.
Um die Kontaktdaten der Teilnehmenden zu erfassen, werden wir zu Dokumentationszwecken eine Liste an der Mobilen Obstpresse auslegen. Die Listen werden nach 14 Tagen vernichtet.

Verarbeitet werden je Anmeldung zwischen 30 kg und 400 kg Äpfel und Birnen. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, halten Sie sich bitte an Ihre angegebene Obstmenge. Bei größeren Obstmengen oder anderen Terminwünschen fragen Sie bitte bei den örtlichen Mostereien nach, die ebenfalls Obst in Bag-In-Box-Behälter abfüllen.
Nach telefonischer Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, eigene Äpfel oder Birnen an folgenden Tagen verarbeiten und den Saft in luftdichte Bag-In-Box Behälter oder unerhitzt in eigene Gefäße abfüllen zu lassen.

Ingersheim:
Wo: Auf dem Parkplatz der Fischerwörth-Sportanlage
Wann: Do. 17.09. und Fr. 18.09.2020,
Mi. 14.10. und Do. 15.10.2020
Anmeldung, Infos und Terminvergabe: Gemeinde Ingersheim, Tel.: 07142 9745-11

Tamm:
Wo: Vor dem Neuen Rathaus, Hauptstraße 100
Wann: Di. 06.10.2020
Anmeldung, Infos und Terminvergabe: Gemeinde Tamm, Tel.: 07141 606-112

Bietigheim-Bissingen:
Wo: Am Dreschschuppen beim Viadukt in Bietigheim
Wann: Mo. 28.09. bis Mi. 30.09.2020
Anmeldung, Infos und Terminvergabe: Stadtgärtnerei Bietigheim-Bissingen, Tel.: 07142 74-480

Aus 150 kg Äpfeln erhält man, je nach Sorte, rund 100 Liter Saft.
Auf Wunsch kann der Saft kalt gepresst und in mitgebrachten Gefäßen in Eigenregie weiter zu Most vergoren werden.

Und so läuft die Saftherstellung und Abfüllung in Bag-in-box-Behälter ab: Die reifen Äpfel werden gewaschen, gemahlen und gepresst. Nach kurzem Erhitzen auf 78°C wird der Saft ohne Zusätze in
luftdichte 5 l Saftboxen abgefüllt. Der naturtrübe Saft ist in den Boxen ungeöffnet ca. 1 ½ Jahre, nach Anbruch ungekühlt noch ca. 2 Monate haltbar.

Die diesjährigen Preise für die Verarbeitung und Abfüllung
5 l Bag-in-Box komplett (Folienbeutel und Karton): 4,60 € brutto
5 l Bag-in-Box nur Folienbeutel (eigener Karton wird mitgebracht): 4,00 € brutto
Kaltabfüllung je Liter (kalt gepresst in mitgebrachte Gefäße): 0,35 € brutto.

News vom 31. Juli 2020

Mehr Vielfalt – 25 Jahre Grüne Nachbarschaft

25 Jahre Grüne Nachbarschaft – gemeinsam für mehr Artenvielfalt

1995 gaben ständig schrumpfende Freiflächen Anlass für den interkommunalen Zusammenschluss der benachbarten Kommunen. Im Laufe von 25 Jahren entstanden durch diese gemarkungsübergreifende Zusammenarbeit rund 120 gemeinsame Projekte zur Aufwertung der Natur und Landschaft sowie Naherholungsmöglichkeiten für die Bevölkerung. Ein kleiner Auszug der Projekte zeigt die Vielfalt der umgesetzten Maßnahmen: Begonnen wurde mit der Pflanzung einer Baumreihe am Wilhelmshof, es folgten Alleen, die Freizeitwiese Tamm mit Aussichtshügel, Spielwiese und Grillmöglichkeiten, der Obstsorten-garten mit 200 Obstbäumen (überwiegend alte Sorten), der 6 km lange Planetenweg von Ludwigsburg bis Ingersheim, zahlreiche Gewässer- und Grabenrenaturierungen, Heckenpflanzungen, Wildbienenbäume, Schlangen- und Totholzprojekte.
Zur insektenfreundlichen Gestaltung des eigenen Gartens gibt es Blumenzwiebelaktionen und Hausgarten- und Firmengarten-Wettbewerbe. Ziel ist die Förderung der Insekten- und Artenvielfalt durch naturnahe Pflanzungen auf öffentlichen und auf privaten Freiflächen. Einen Gesamtüberblick der Projekte bietet die Freizeit- und Fahrradkarte im Maßstab 1.25.000.

250 Wild- und naturnahe Rosen zum Jubiläum
Dass dieser Zusammenschluss noch heute funktioniert, ist ein Grund zum Feiern. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums und zur weiteren Förderung der Artenvielfalt wurden seit Mai 250 Wildrosen und naturnahe Rosen in den Mitgliedskommunen gepflanzt.
Der im April geplante Wildrosen-Spatenstich konnte Corona-bedingt nicht stattfinden. Jetzt trafen sich am 31. Juli die Vertreterinnen und Vertreter der fünf Mitgliedskommunen zu einem Pressetermin in Tamm. Oberbürgermeister Jürgen Kessing, Bietigheim-Bissingen, Bürgermeister Dirk Schaible, Freiberg am Neckar, Bürgermeisterin Simone Haist, Ingersheim, Bürgermeister Michael Ilk, Ludwigsburg, Bürgermeister Martin Bernhard, Tamm, Frau Roswitha Ott und Frau Elke Grözinger, Bietigheim-Bissingen, Herr Günter Schlecht und Frau Gabriele Heusel-Voraus, Ludwigsburg, Geschäftsstelle Grüne Nachbarschaft, enthüllten gemeinsam die Wildrosen-Stele, die in den Mitgliedskommunen auf die Wildrosenpflanzungen hinweist.
Vor dem Vor-Ort-Termin trafen sich die Vertreterinnen und Vertreter der Mitgliedskommunen zur AG-Sitzung im Rathaus Tamm, um die weiteren gemeinsamen Projekte zu besprechen. Trotz angespannter Haushaltslage ist die gemarkungsübergreifende Zusammenarbeit allen Beteiligten wichtig, Auch zukünftig sollen nachhaltige, naturnahe Projekte gemeinsam gefördert werden und dazu beitragen, die Arten- und Insektenvielfalt zu erhöhen, das Klima zu schützen, Erholungsräume zu schaffen und Menschen für die Natur zu begeistern.

News vom 4. November 2019

NaturMomente 2019

Die Ausgabe der NaturMomente 1/2019 ist erschienen.

NaturMomente 2019

Naturmomente 1/2019
Download als PDF























'http://www.gruene-nachbarschaft.de/wp-content/uploads/hg.jpg',