Obstsortengarten der Grünen Nachbarschaft - zurück zur Natur

Streuobstwiesen sind ein wichtiger Lebensraum für unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt und charakteristisch für unsere einzigartige Kulturlandschaft. In den letzten Jahrzehnten mussten viele dieser Freiflächen anderen Nutzungsformen wie z.B. der intensiven Landwirtschaft, den Siedlungsflächen und dem Straßenbau weichen.

Umso wichtiger ist es für uns, die noch vorhandenen Freiflächen zu schützen und für die Natur  sowie für die Bevölkerung als Naherholugsfläche aufzuwerten.

So werden im Obstsortengarten neben aktuellen Obstsorten auch alte und zum Teil vom Aussterben bedrohte, lokaltypische Obstsorten gesichert.

Weitere Informationen: Übersichtskarte (PDF, 1,7 MB)

Bestandsliste und Bestandsplan der Bäume im Obstsortengarten

Bestandsliste Obstsorten (PDF, 186 kb)

Bestandsplan Obstsorten (PDF, 213 kb)

Im Obstsortengarten konnten dieses Jahr die ersten Äpfel geerntet werden

Im Obstsortengarten konnten 2013 die ersten Äpfel geerntet werden

Aufwertung ökologischer Freiflächen
Im rund 4 ha großen Obstsortengarten stehen heute mehr als 180 überwiegend hochstämmige Obstbäume, z.B. Tafelbirnen und -Äpfel, Mostäpfel, Wirtschaftsobst, Kirschen sowie Walnussbäume.

Zusammen mit Streuobstbäumen und Gehölzpflanzungen des angrenzenden Golfplatzgeländes zwischen Tamm und Freiberg a.N., entstand in den letzten Jahren ein wertvoller, zusammenhängender Gehölz- und Streuobstgürtel.

Die ehemaligen intensiv landwirtschaftlich genutzten Flächen wurden in Wiese umgewandelt und zusätzlich durch Obstbaum- und Gehölzpflanzungen ökologisch aufgewertet. Heute fügen sie sich harmonisch in das regionaltypische Landschaftsbild ein.

Erhaltung der Arten
Mit einem öffentlichen Aufruf wurden im Jahr 2003 Streuobstwiesenbesitzer angesprochen und aufgefordert, regionaltypische und teilweise verschollene Sorten der Geschäftsstelle Grüne Nachbarschaft zu melden. In Zusammenarbeit mit dem BUND wurden Reiser von den gemeldeten seltenen Obstsorten geschnitten und junge Obstbäume damit veredelt.

Schnittkurs im Obstsortengarten

Schnittkurs im Obstsortengarten

Obstbaumschnittkurse
Fachwarte des Fachwartvereins Ludwigsburg zeigen jedes Jahr in kostenlosen Schnittkursen die korrekte Schnitttechnik an den unterschiedlich alten Obstbäumen. Seit 2014 findet auch jährlich Anfang September ein Sommerschnittkurs im Obstsortengarten statt. Weitere Infos und Termine unter NEWS & TERMINE.

Termin für die nächsten Schnittkurse:

Winterschnittkurs: Freitag, 02.03.2018, um 14 UhrSommerschnittkurs: Freitag, 07.09.2018 um 15 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach vorbei!

Anfahrtsskizze (PDF, 1,1 MB)


'http://www.gruene-nachbarschaft.de/wp-content/uploads/hg_obstsortengarten.jpg',