Planetenweg

Eine spannende Reise durch unser Sonnensystem

Schülerinnen und Schüler des Ludwigsburger Goethe-Gymnasiums hatten die Idee zu einem Planetenweg, der die Himmelskörper unseres Sonnensystems darstellt.

Die Grüne Nachbarschaft griff diese Idee auf und realisierte einen Erlebnisweg, der im Maßstab 1:1.000.000.000 (eins zu einer Milliarde) eindrucksvoll eine verkleinerte Nachbildung unseres Sonnensystems zeigt und zu einer Entdeckungsreise einlädt.

Aus der Distanz zwischen Sonne und dem Zwergplaneten Pluto leitet sich die Länge unseres Planetenweges ab. Die Entfernung zwischen den beiden Himmelskörpern beträgt sechs Milliarden Kilometer. Bei einem Maßstab von eins zu einer Milliarden ergibt das somit eine Streckenlänge von insgesamt rund sechs Kilometern.

Unsere Sonne, ein durchschnittlich großer Stern am Rande einer gewöhnlichen Galaxie, hebt sich in dieser Verkleinerung mit einem Durchmesser von 1,39 m deutlich von der Erde ab, deren Kugel gerade mal einen Durchmesser von 1,3 cm aufweist. Der Zwergplanet Pluto ist mit 2 mm Durchmesser so groß wie ein Stecknadelkopf und umkreist unser Sonnenmodell in 6 km Entfernung.

Die künstlerisch gestalteten Stelen beziehen sich auf Mythen und Sagen der Antike, die von den jeweiligen Göttern berichten.  Studierende der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg gestalteten diese eindrucksvollen Betonstelen, die den Planetenweg säumen. Berufsschüler des Berufsschulzentrums Bietigheim-Bissingen fertigten Gestelle für die aus Bronze gestalteten Informationstafeln. Auf diesen blindenlesbaren Bronzetafeln sind eindrucksvoll die 8 Planeten und der Zwergplanet Pluto maßstäblich verkleinert als Halbrelief dargestellt. Ihre Größen können direkt und anschaulich mit dem Sonnenmodell verglichen werden. Zusätzlich sind auf diesen Tafeln sämtliche wissenschaftliche Daten der jeweiligen Himmelskörper aufgeführt.

Wegeverlauf Planetenweg

Der Planetenweg beginnt mit dem Standort der Sonne in Ludwigsburg- Eglosheim ca. 200 m nördlich des Favoriteparks in der Seeschlossallee, nicht weit von der S-Bahn Haltestelle “Favoritepark” (S 4) entfernt. Bitte folgen Sie von der Haltestelle aus dem Wegweiser „Planetenweg“ und „Monrepos“, so gelangen Sie direkt auf den Planetenweg.

In der Seeschlossallee verläuft der Planetenweg rund 1,5 km in Richtung Norden. Am Rondell vor dem Schloss Monrepos ist Jupiter, der größte Planet unseres Sonnensystems, zu sehen. Dann geht es am Schloss Monrepos vorbei und rechts Richtung Gründelbach zum Standort Saturn. Hier verläuft der Weg Richtung A 81 und über die Autobahnbrücke weiter Richtung Norden zum Wilhelmshof, einer Ansammlung mehrerer landwirtschaftlicher Betriebe. Rund 200m vor dem Wilhelmshof und ungefähr auf halber Strecke des Planetenwegs befindet sich der Uranusstandort.

Nach dem Wilhelmshof verläuft der Weg durch den Brandholz-Wald bis an den südlichen Rand des Bietigheimer Forstes zum Standort des Zwergplaneten Pluto. Von diesem Standort aus ist die S-Bahn Station “Bahnhof” in Bietigheim-Bissingen ca. 2 km entfernt.

Der Planetenweg wurde von den sechs Mitgliedskommunen der Grünen Nachbarschaft Bietigheim-Bissingen, Freiberg am Neckar, Ingersheim, Ludwigsburg, Remseck am Neckar und Tamm realisiert und führt sechs Kilometer durch unsere reizvolle Landschaft. In den Rathäusern der Mitgliedskommunen liegen für Interessierte farbige Info-Flyer über den Planetenweg aus.

Wir bedanken und bei der Kreissparkasse Ludwigsburg für die finanzielle Unterstützung dieses Projekts, bei der Firma Ebert-Beton für die durchgeführten Betonarbeiten sowie bei allen Beteiligten Schülern und Studierenden mit Herrn Prof. Klaus Bushoff.

Weitere Informationen finden Sie als Download:  >> Planetenweg.pdf (3,0 MB) Flyer neu, Stand 2015

 

Literatur

„Mythen und Planeten“, eine bild-textliche Dokumentation von Herrn Prof. Klaus Bushoff und Studierenden der PH Ludwigsburg über den künstlerischen Beitrag zum Planetenweg, erschienen im Verlag der Studiengalerie Stuttgart, 2005.


'http://www.gruene-nachbarschaft.de/wp-content/uploads/hg_planetenweg.jpg',